NEWS-ARCHIV

Tim Winkler ist neuer Dirigent der Ammerthaler Blaskapelle

Bezirk: Oberpfalz - Kreisverband: Amberg-Sulzbach

Die Konzertkapelle der Ammerthaler Blaskapelle bekommt ab September mit Tim Winkler offiziell einen neuen Dirigenten. Dass er diesen Posten übernimmt, besiegelten mit ihm die Vorsitzenden Daniel Haller und Laurenz Fischer per Handschlag.

Tim Winkler sammelte bereits einige Erfahrungen mit verschiedenen Orchestern und ist auch in Ammerthal kein Unbekannter, da er bereits ab 2017 für ein Jahr die Ammerthaler Nachwuchskapelle leitete. Danach verschlug es ihn für sein mittlerweile erfolgreich abgeschlossenes Mathematikstudium nach Würzburg. Ab dem kommenden Schuljahr will er sich wieder ganz der Musik widmen und absolviert ein künstlerisches Aufbaujahr an der Berufsfachschule für Musik in Sulzbach-Rosenberg, quasi in heimatlichen Gefilden. Die Gunst der Stunde wusste die Ammerthaler Blaskapelle zu nutzen und überzeugte ihn, im kommenden Schuljahr den Taktstock bei ihr zu schwingen.

Tim Winkler wurde 1997 geboren und kann musikalisch bereits einiges vorweisen. Er ist staatlich anerkannter Dirigent für Laienblasorchestern, absolvierte mehrere Meisterkurse unter anderem bei Kevin Sedatole (Michigan State University) und Damon Talley (Louisiana State University) und macht derzeit zusätzlich den Abschluss für den B-Schein in Blasorchesterleitung an der Bundesakademie in Trossingen unter Leitung von Professor Johann Mösenbichler.

Für das kommende Jahr haben sich die Blaskapelle und ihr neuer Dirigent viel vorgenommen und bereits einige besondere Projekte geplant, die in nächster Zeit auch der Öffentlichkeit präsentiert werden sollen. So soll am 26. Dezember nach zweijähriger Pause wieder ein richtiges Jahreskonzert mit verschiedenen Musikrichtungen stattfinden. Die Feierlichkeiten zum 40-jährigen Bestehen der Ammerthaler Blaskapelle sollen bereits im November beginnen.