Vereinscoaching

Vereinscoaching "Wertungsspiele"

Im Rahmen der neuen Fortbildungsreihe „Vereinscoaching“ des Nordbayerischen Musikbundes bekommen Musikvereinigungen, welche an einem Wertungsspiel teilnehmen möchten, die Möglichkeit, sich mit einem externen Dozenten bzw. Referenten gezielt und intensiv auf ein solches Ereignis vorzubereiten.

Bei zwei Besuchen des Referenten können vor Ort verschiedenste Aspekte zur Vorbereitung auf das Wertungsspiel behandelt werden. Die Termine werden individuell vereinbart.

Der genaue Ablauf des Vereinscoachings wird im Vorfeld zwischen dem Dirigenten und dem externem Referenten abgesprochen, um ein möglichst individuelles Vereinscoaching zu gewährleisten.

Die Kosten für das Vereinscoaching „Wertungsspiele“ werden für Mitgliedsvereinigungen vom Nordbayerischen Musikbund e.V. übernommen. Die Teilnehmeranzahl am Vereinscoaching „Wertungsspiele“ ist begrenzt. Es empfiehlt sich eine baldige Anmeldung.

Schwerpunkte des Vereinscoachings sind die Beratung und Hilfestellung bei:

  • Besetzungen - wie können fehlende Instrumente bzw. Stimmen kompensiert werden?
  • Wie erreiche ich eine ausgewogene Stimmverteilung?
  • Auswahl geeigneter Literatur für das Orchester
  • Partitur lesen und analysieren - auf welche Stellen kommt es an?
  • Tipps und Tricks zur effektiven Probenarbeit

Alle weiteren Informationen entnehmen Sie bitte dem nachfolgenden PDF-Dokument.

Vereinscoaching "Traditionelle Blasmusik"

Im Rahmen der Fortbildungsreihe „Vereinscoaching“ des Nordbayerischen Musikbundes bekommen Musikvereine und Blaskapelle mit Schwerpunkt in der traditionellen Blasmusik die Möglichkeit, mit einem externen Dozenten bzw. Referenten über einen längeren Zeitraum zu arbeiten.

Coaching-Inhalte

Beim Vereinscoaching Traditionelle Blasmusik werden grundsätzliche stilistische „Regeln“ erarbeitet, die bei allen Werken - von Walzer über Polka bis Marsch - angewandt werden können. Angefangen beim Grundgerüst des Orchesters, über die Melodie-Instrumente, bis hin zum Holzregister und der Trompete wird alles bis ins kleinste Detail besprochen und am praktischen Beispiel erarbeitet.

Was soll erreicht werden?

  • Optimierung der Probenarbeit
  • Hilfestellung bei Problemen, die ein musikalisches Vorankommen blockieren können: Körperhaltung, Atmung, Einspielen / Aufwärmen
  • langfristige Qualitätsverbesserung hinsichtlich Artikulation, Phrasenbildung, Klang und Intonation

Alle weiteren Informationen entnehmen Sie bitte dem nachfolgenden PDF-Dokument.

Vereinscoaching "Marschmusik"

Ein großes Anliegen des Nordbayerischen Musikbundes ist es, die Marschmusik wieder verstärkt in den Fokus der Vereine zu bringen. Gerade ein gut aufgestelltes und sich gut präsentiertes Orchester hinterlässt in der Öffentlichkeit ein positives Bild und ist damit auch ein idealer Werbeträger für das Orchester selbst und darüber hinaus auch für die Vereinsarbeit.

Im Rahmen des Vereinscoaching „Marschmusik“ stellt der NBMB Ihrem Verein einen in der Marschmusik bestens bewährten Trainer zur Verfügung, der einen Tag lang intensiv mit Ihrem Orchester arbeitet.

Coaching-Inhalte

Unter der fachlichen Leitung des Marschmusikbeauftragten des Nordbayerischen Musikbundes, Eduard Marpoder, oder eines von ihm benannten Vertreters werden die wesentlichen Grundelemente der Marschmusik (Antreten, Anmarschieren, Abriss, Haltung, Zeichengebung, Schwenkung, Ausrichtung und Aufstellungsformationen) vorgestellt und intensiv mit allen Beteiligten trainiert bzw. gefestigt.

Alle weiteren Informationen entnehmen Sie bitte dem nachfolgenden PDF-Dokument.

Vereinscoaching "Spielleute"

„Musik ist unsere Stärke!“ lautet das Verbandsmotto des Nordbayerischen Musikbundes (NBMB). Die musikalische Vielfalt zu erhalten, die Stärken der unterschiedlichsten Musikgruppen zu fördern und die Jugend für unsere Musik zu begeistern stehen dabei im Mittelpunkt der Verbandsarbeit. Um auch aktiv die Tradition der Spielleutemusik zu fördern, erhalten die Spielmanns- und Fanfarenzüge des NBMB nun exklusiv die Möglichkeit, ein Wochenende mit einem Fachdozenten zu arbeiten.

Coaching-Inhalte

Beim Spielleutecoaching werden zunächst die Probenabläufe sowie die Ausbildung analysiert und anschließend gemeinsam optimiert. Hierbei wird nicht nur auf die Fragen der Ausbilder, Stabführer und Dirigenten, sondern auch auf die der Musikerinnen und Musiker eingegangen. Es werden Hilfestellungen zur Literaturauswahl und zu Besetzungsfragen gegeben. Auch Anregungen zu den Themen Nachwuchsgewinnung und Jugendarbeit sind fester Bestandteil des Coachings. Ebenso erhalten die Teilnehmer Tipps und Tricks für das Musizieren auf ihren Instrumenten.

Was soll erreicht werden?

  • Optimierung der Probenarbeit und Instrumentalausbildung
  • Verbesserung der Probenbeteiligung
  • Qualitätsverbesserung im Klang und Zusammenspiel
  • Tipps zur effektiven Nachwuchsgewinnung und Jugendarbeit
  • Aufzeigen der Möglichkeiten heutiger Spielleutemusik

Alle weiteren Informationen entnehmen Sie bitte dem nachfolgenden PDF-Dokument.