Informationen

des Bezirkverbands Oberpfalz

Hier finden Sie spezielle Informationen des Bezirksverbands Oberpfalz.

Notenarchiv Bezirk Oberpfalz

Das Verzeichnis können Sie hier downloaden (Stand 01.11.2021):

Ansprechpartner: Bezirksgeschäftsführer Werner Stein
Anforderungen formlos per Email: werner.stein@nbmb-online.de

Schlagwerk des Bezirks Oberpfalz in Ensdorf

Ab sofort ist das Schlagwerk des Bezirks im Kloster Ensdorf eingelagert.

Vorhandene Instrumente:              Maße:

Marimbaphon 
Adams Concert 4 1/3 Okt. A2 - C7        

3 Taschen á 105 x 80 x 20,
2 Taschen 46 x 30 X
1 Tasche 108 x 28 x 28, 1 Tasche  92 x 20 x 20
Röhrenglocken 
Adams Standard | 1,5 Okt. C5 - F6  36 mm 

Hardcase 196 x 100 x 68
Pauken
"23"", 26"", 29""- Adams Revolution mit Taschen" 

90X, 83X, 76X á 60h, 3x 73 x 47 x 31 (Füße)
Pauke
Adams 32'' mit Schutzhülle
Gong mit Gestell  
"30""- Paiste Symphonic (im Hard-Case)"  

85 x 85 x 13
Konzerttrommel
32'' Lefima KB-CO0-3223-2HM  mit Abdeckhaube
Marching Cymbals
Istanbul Agop  20“  mit Bag und Ständer
Vibraphon
Musser M55G A=442 Hz mit Hardcase
Xylophon            140 x 64 x 86

Terminvereinbarungen zur Ausleihe NUR über folgende Telefonnummern:  
Anton Lottner (Bezirksdirigent): 0152 01997109
Christian König (Schlagzeuger VHS Jugendblaskapelle Schwandorf): 0175 6974359
Bitte Decken, Teppiche o.ä. mitbringen, um einen schonenden Transport zu gewährleisten.
Für die Ladungssicherung sind i.d.R. ausreichende Verzurrgurte erforderlich!
Abholung vorher vereinbaren mit: Jürgen Zach (Verwaltungsleiter Kloster Ensdorf): 0175 5800058
                      
Für Probentage im Bildungshaus Kloster Ensdorf stehen dort zur Verfügung:

Drumset  Sonor mit 2 Hängetoms, 1 Standtom, Snare,  2 Becken, HiHat, Hocker
PA Yamaha compact - 6-Kanal, mit 2 Endstufen 
PA HK-Elements mit 12 Kanal-Mischer
E-Piano  Stage-Piano mit Döpfer-Mechanik
Klavier

     

Terminvereinbarungen und Buchung dafür NUR über folgende Telefonnummern:
Christine Trach: 09624 9200-30 vormittags

Infos zu Ehrungen im Bezirk Oberpfalz

Zusätzliche Ehrungen durch den Bezirksverbandes Oberpfalz:

  • für 15 Jahre - Verdienstmedaille in Silber ohne Urkunde - Kosten 10,00 €
  • für 35 Jahre - Verdienstmedaille in Gold mit Zahl "35" ohne Urkunde - Kosten 10,00 €
  • für 45 Jahre - Verdienstmedaille in Gold mit Zahl "45" ohne Urkunde - Kosten 10,00 €
  • für 55 Jahre - Verdienstmedaille in Gold mit Zahl "55" ohne Urkunde - Kosten 10,00 €

    Antragstellung
    a) über die Vereinsverwaltung in der Eingabemaske >NBMB-Ehrungen beantragen<
        in das Feld "Weitere Informationen" die gewünschte Ehrung formlos eintragen,
    b) formloser Antrag mit den Angaben zum Ehrungstermin und Versammlungslokal
        per E-Mail an: gerhard.engel@nbmb-online.de

Zusätzliche Ehrungsmöglichkeit durch die Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände:
Ehrungsordnung, Ehrenzeichen, Preislisten und Anträge hier:
https://www.bdmv.de/de/ehrungen/

Antragstellung sechs Wochen vor dem Ehrungstermin beim Ansprechpartner in ALLEN Ehrungsangelegenheiten:
Bezirksvorsitzender zgl. Ehrungsbeauftragter
Gerhard Engel (Die Kontaktdaten sind unter "Bezirksleitung" abrufbar).

Zusätzliche Zuschüsse im Bezirk Oberpfalz

Instrumenten- und Trachtenförderung durch den Bezirkstag Oberpfalz

Neben der institutionellen Förderung von Kultureinrichtungen unterstützt der Bezirk Oberpfalz mit verschiedenen Förderprogrammen kulturelle Projekte in der Oberpfalz (die Links führen zu den entsprechenden Richtlinien und Antragsunterlagen):
Für unsere Musikkapellen und Spielmannszüge kommen insbesondere folgende Förderprogramme in Betracht:

Förderung Wochenend-Seminaren / Internsivschulung / Kammermusik / Solo-Duo

Wochenendseminar-/Intensivschulungsmaßnahme
(Änderung der Fördervoraussetzungen gültig ab 01.01.2009)
1.    Förderfähig sind nur Intensiv-Schulungsmaßnahmen, die als
       Vorbereitung auf eine Wertungsspielteilnahme durchgeführt werden.
2.    Die Förderung wird nur noch einmal im Jahr der Wertungsteilnahme gewährt.
3.    Die bisherige Förderung im Nachjahr entfällt.
4.    Der Förderbetrag ist 25 % der Aufenthaltskosten im Schulungsheim/-haus;
       der Höchstförderbetrag wird auf max. 300,- Euro je Orchester begrenzt.
5.    Musikvereine mit Nachwuchsorchestern erhalten sowohl für das Hauptorchester
       als auch für das Nachwuchsorchester je eine Förderung bis zum Höchstsatz
       von max. 300,- Euro.
6.    Bei Intensiv-Schulungsmaßnahmen am Heimatort der Antragsteller wird der Förderbetrag
       an Hand der Verpflegungskosten berechnet.

Kammermusik- / Solo-Duo – Wettbewerbe (Beschluss vom 15.06.2011)
Die Teilnahme wird mit je 20 Euro pro Teilnehmer gefördert, soweit ein Wettbewerb auf Bezirks- und Verbandsebene in der Oberpfalz stattfindet. Kommen Teilnehmer weiter auf die Landesebene und finden die Wettbewerbe außerhalb der Oberpfalz statt, wird ein Zuschuss von 40 Euro je Teilnehmer gewährt.

Antragstellung:
Der Antrag steht hier als PDF-Dokument oder WORD-Dokument zur Verfügung.
1. Dem Antrag müssen beigefügt werden:
    a) Kopien der Rechnung des Beherbergungsbetriebes
    b) oder des Bewirtungsbetriebes (jeweils mit der Kopie des Kontoauszuges)
    c) ein Wertungsnachweis: Kopie der Urkunde oder des Wertungsberichtes.

2. TERMIN für die Antragstellung ist 15. Oktober jeden Jahres.
    Der Förderanspruch besteht jeweils für ein Jahr (Oktober bis Oktober).

3. Einsenden an: Bezirksvorsitzender Gerhard Engel (Die Kontaktdaten sind unter "Bezirksleitung" abrufbar).

Musikfeste und Wertungsspiele

Anträge auf Durchführung von Musikfesten müssen, unter Angabe des Wunschtermins, bis zum 10.11., im Jahr vor dem Festjahr schriftlich beim Kreisvorsitzenden gestellt werden.
Der Antrag steht Ihnen als PDF-Dokument oder WORD-Dokument zur Verfügung.

Für Ihre Entscheidung hier einige Planungshilfen und Richtlinien.