NEWS - ARCHIV

Erfolgreiches D1-/D2-Prüfungswochenende der Spielleute im NBMB

Vom 16. bis 18. Juli 2021 verbrachten 37 Musikerinnen und Musiker drei wunderschöne Tage im Bildungshaus Kloster Ensdorf, um gemeinsam zu musizieren und ihre D1- und D2-Praxisprüfungen abzulegen.

Quelle: Geschäftsstelle
Die beiden Lehrgangsbesten Anne-Sofie Mehlert (links, D2, Spielmannsflöte) und Liselotte Waldherr (rechts, D1, Spielmannsflöte) mit Christoph Ahlemeyer, Fachreferatsleiter Spielleute- und Naturtonmusik
Die beiden Lehrgangsbesten Anne-Sofie Mehlert (links, D2, Spielmannsflöte) und Liselotte Waldherr (rechts, D1, Spielmannsflöte) mit Christoph Ahlemeyer, Fachreferatsleiter Spielleute- und Naturtonmusik

Die D-Prüfungen werden seit vielen Jahren regelmäßig im NBMB als Tagesveranstaltungen durchgeführt und gelten mittlerweile als „Standard-Station“ der Musikausbildung in Musikvereinen oder Spielmanns- und Fanfarenzügen. Um neben der Prüfung auch Zeit für gemeinsames Musizieren und Kennenlernen zu haben, lud das Fachreferat für Spielleute- und Naturtonmusik die Musiker:innen aus den Spielmanns- und Fanfarenzügen des NBMB zu einem D-Prüfungswochenende vom 16. bis 18 Juli 2021 ins Bildungshaus Kloster Ensdorf ein.

Zur Prüfung traten 37 Musikerinnen und Musiker (Spielmannsflöte, Fanfare, Schlagwerk) aus 8 Spielmanns- und Fanfarenzügen sowie einer Musikerin aus einer Blaskapelle (mit Spielmannsflöte) an. Die Prüflinge wurden zuvor in Onlineunterrichtsstunden durch Fachdozenten und durch den Musikunterricht im eigenen Verein vorbereitet und legten die Theorieprüfung im Vorfeld des Wochenendes online ab.

Das Erfolgskonzept: Lehrgangsorchester und gemeinsame Spiele als Ablenkung vom Prüfungsstress

Nach einer gemeinsamen Aufwärmeinheit an der frischen Luft begann der Prüfungstag. In der prüfungsfreien Zeit wurden die Kinder und Jugendlichen bei Spielen (mit Abstand und wenig Kontakt) unterhalten. Die spielerische Ablenkung wirkte sich sehr positiv auf die Stimmung (Stichwort „Prüfungsstress“) unter den Teilnehmer:innen aus und sorgte für großen vereinsübergreifenden Zusammenhalt unter allen Prüflingen. Besonderer Höhepunkt waren für viele Teilnehmer:innen die gemeinsamen Musizierstunden mit altersgerechter Literatur im großen Lehrgangsorchester, bei dem die Kinder und Jugendlichen teilweise zum ersten Mal überhaupt in einer Ensembleformation musizierten. Mit Stockbrot am Lagerfeuer klang der ereignisreiche Tag aus.

Kurs-Gutschein für die beiden Lehrgangsbesten  

Am Sonntag wurden die Abzeichen im großen Rahmen des Lehrgangsensembles übereicht. Die zwei Lehrgangsbesten, Liselotte Waldherr (D1, Spielmannsflöte) vom Kolping Spielmannszug Oberviechtach und Anne-Sofie Mehlert (D2, Spielmannsflöte) vom Spielmanns- und Fanfarenzug Grafenrheinfeld, bekamen zusätzlichen einen 25 Euro Gutschein für einen Kurs des NBMB überreicht.

Als Prüfer:innen waren dabei: Spielmannsflöte (Team 1): Judith Schneeberger und Karin Ochsenbauer-Voutselas (Spielleutebeauftragte des MON), Spielmannsflöte (Team 2): Silke Johanni und Anton Lottner, Fanfare: Robert Mai und Christoph Ahlemeyer und Schlagwerk: Stefan Arnold und Robert Mai.

Dank der großartigen Teamleistung der Fachreferatsmitglieder, der ehrenamtlichen Helfer:innen aus den Teilnehmervereinen und der Prüfer:innen war das Wochenende ein voller Erfolg. Die Teilnehmer:innen schwärmten zuhause von den schönen Erlebnissen und sind froh, das bronzene oder silberne Abzeichen nun stolz an ihrer Tracht oder Uniform tragen zu dürfen.

Die Teilnehmer:innen und Verantwortlichen des D-Prüfungswochenendes
Die Teilnehmer:innen und Verantwortlichen des D-Prüfungswochenendes
News-Archiv