Nordbayerische Brass Band

Im Frühjahr 2011 gründete Mathias Wehr mit Unterstützung von Josef Klier, Seniorchef des gleichnamigen Musikhauses, die Brass Band Franken. Obwohl das Brass Band-Genre in Deutschland noch relativ selten war, formte sich in nur eineinhalb Jahren ein außergewöhnlicher Klangkörper. Im Oktober 2012 wurde die Band dann offiziell zum Auswahlorchester des Nordbayerischen Musikbundes erklärt und erhielt den neuen Namen „Nordbayerische Brass Band“. Am 12. Mai 2013 gewann diese Formation bei den 1. German Open in Chemnitz den zweiten Preis in der Kategorie Oberstufe.

Die Nordbayerische Brass Band wurde ins Leben gerufen, um die nationale Brass Band Szene zu unterstützen und zu bereichern. Die Band, die nach traditionell englischem Vorbild besetzt ist, macht es sich zur Aufgabe, originale Brass Band-Literatur auf höchstem Niveau zu spielen.

Die Nordbayerische Brass Band mit ihrem Dirigenten Mathias Wehr.
Die Nordbayerische Brass Band mit ihrem Dirigenten Mathias Wehr.

Die Nordbayerische Brass Band ist ein Auswahlorchester des NBMB, das sich aus den musikalischen Spitzen der Mitgliedsvereine der Regierungsbezirke Ober-, Unter- und Mittelfranken sowie der Oberpfalz zusammensetzt. Eine Mitgliedschaft ist nicht altersbegrenzt. Die Nordbayerische Brass Band ist ein Repräsentationsorgan des NBMB. Daher kommt ihr eine besondere finanzielle Förderung des NBMB zu. Dafür erfüllt die Brass Band auch besondere repräsentative Aufgaben im Bereich der allgemeinen Wohltätigkeitsveranstaltungen für entsprechende karitative und soziale Einrichtungen und der allgemeinen Bereicherung des musikalischen Geschehens im NBMB durch Galakonzerte im Rahmen spezieller Vereinsjubiläen/-aktivitäten. Aber auch Teilnahmen an nationalen und internationalen Wettbewerben sollen die Qualität der NBBB unterstreichen. Diesen Aufgaben wird die Brass Band in erster Linie während der Kurzarbeitsphasen in Frühjahr und Herbst gerecht.

Während der einwöchigen Arbeitsphasen soll durch die Zusammenarbeit mit hochqualifizierten Dozenten, herausragenden Solisten, Gastdirigenten oder Komponisten Fortbildung auf höchstem Niveau angeboten werden. Professionelles Arbeiten soll helfen, Möglichkeiten der Wahl eines Berufes im Bereich Musik auszuloten. Andererseits soll die Schulungswoche den einzelnen Musikern neue Arbeitsmethoden und innovative Denkanstöße mit auf den Weg in ihre Heimatvereine geben und dadurch die Arbeit an der Basis des NBMB bereichern. Den Mitgliedern des Orchesters sollte stets bewusst sein, dass die außerordentliche Stellung, die die NBBB einnimmt und die immensen Möglichkeiten, die durch die Brass Band jedem Mitglied geboten werden, durch ebenso exponierte Aufgaben zu rechtfertigen ist. Diese Aufgaben sind von allen Orchestermitgliedern gleichermaßen zu tragen.

Was ist eine Brass Band?

Brass Bands entstanden ab ungefähr 1830 in den englischen Kohlenbergwerksgebieten. Für viele Arbeiter der frühen Industrialisierung war das Zusammenspiel mit Kollegen eine Abwechslung. Außerdem ging man davon aus, dass die bei dieser Art von Musik besonders intensive Beanspruchung der Atemorgane beruflich bedingten Lungenschädigungen vorbeuge. Der Name leitet sich von "brass" (englisch: Messing) ab, der als Sammelbegriff für Blechblasinstrumente verwendet wird. (Aus: Wikipedia, "Brass Band")

Inzwischen haben sich die Brass Bands, in denen Holzblasinstrumente gänzlich fehlen, auch in Benelux und der Schweiz etablieren können und auch in Deutschland findet diese Blasmusikformation immer mehr Freunde.

Der Dirigent der Nordbayerischen Brass Band: Mathias Wehr

Mathias Wehr (Foto: Stephan Spangenberger)
Mathias Wehr (Foto: Stephan Spangenberger)

Mathias Wehr, geboren am 31.10.1984 in Schwabach bei Nürnberg, begann das Studium im Fach Klarinette, an der Musikhochschule Nürnberg, mit 16 Jahren. Wehr gab schon mit 18 Jahren Kammermusik-Konzerte mit dem Wagner-Tenor Siegfried Jerusalem, unter anderem auch in Kanada. Seine ersten Erfahrungen als Musikalischer Leiter machte er mit dem "Großen Blasorchester Burgfarrnbach“. Für diese Tätigkeit bekam er den Kulturförderpreis der Stadt Fürth verliehen.

Workshops für Dirigieren bei Pierre Kuijpers und Jan Cober, und Konzertprojekte mit Jan van der Roost, Piet Swerts und Ray Farr (Brass Band in England), bereicherten seine Ausbildung. Nachdem Mathias Wehr sein künstlerisches und pädagogisches Diplom im Hauptfach Klarinette absolvierte, machte er dann im März 2009 sein Examen mit Auszeichnung, im Zweitstudium „Blasorchesterleitung und Instrumentation“ am Leopold-Mozart-Zentrum der Universität Augsburg bei Professor Maurice Hamers. Im Rahmen dieser Ausbildung arbeitete er unter anderem mit der „Königlichen Fanfare“ (Holland) und der „Cory Band“ (Wales) zusammen. Er ist stetiger Gastdirigent beim „Kreisorchester Würzburg“, immer wieder Juror bei „Jugend Musiziert“ und dirigiert das „Symphonische Blasorchester Unterpleichfeld“. Mit diesem Orchester gewann er 2007 den internationalen Höchststufenwettbewerb des „Deutschen Musikfests“ und 2010 den internationalen Wettbewerb des "Jungfrau Music Festivals“ in Interlaken (Schweiz). Mit dem „Sinfonischen Blasorchester Forchheim-Buckenhofen“ belegte er beim Deutschen Musikfest 2013 in Chemnitz, in der Kategorie Oberstufe, den ersten Platz. Mit 23 Jahren gewann er den offiziellen Titel "European Conductor of the Year 2008" bei den 4. European Conductors Championship in Stavanger, Norwegen. Nur ein Jahr später gewann er den Silbernen-Taktstock beim World Music Conductors Contest in Kerkrade, Holland.

2011 gründete Mathias Wehr die "Nordbayerische Brass Band", die er bis heute leitet. Mit diesem Ensemble erspielte er den Zweiten Preis in der Oberstufe bei den 1. German Open in Chemnitz.

Mathias Wehr ist auch als Komponist tätig. Die Zusammenarbeit mit Komponisten wie Piet Swerts, Johan de Meij, Alexander Comitas und Rolf Rudin erweiterten seinen Horizont. So wurde seine erste Komposition für symphonisches Blasorchester "Phönix", am 16. März 2008 uraufgeführt. Bereits sein zweites Werk „Infinity“ gewann den internationalen Schönwerth-Kompositionswettbewerb des Nordbayerischen Musikbundes. "Deep Water Night" wurde nach der Uraufführung vom Landesblasorchester NRW, mit dem 2. Platz beim Kompositionswettbewerb des Volksmusikerbundes NRW ausgezeichnet. Auch das Kindermusical "Das fliegende Kästchen" gehört zu seinen Werken.

Die Homepage von Mathias Wehr finden Sie unter http://www.mathiaswehr.com.

Flyer (Handzettel)

Hier können Sie einen Flyer der Nordbayerischen Brass Band herunterladen:

Termine

Die Termine der Nordbayerischen Brass Band finden Sie im Kurs-Finder. Klicken Sie dort unter Typ auf "Auswahlorchester".

Die Nordbayerische Brass Band auf Facebook

Unter https://www.facebook.com/NordbayerischeBrassBand besitzt die NBBA eine eigene Facebook-Seite.

Kontakt

Die Verantwortlichen der Nordbayerischen Brass Band erreichen Sie per E-Mail an nbbb@nbmb-online.de