NEWS-ARCHIV

3. Platz für die Nordbayerische Brass Band bei der Deutschen Brass Band Meisterschaft

Endlich konnte die 8. Deutsche Brass Band Meisterschaft in Regensburg stattfinden.

Quelle: Kristina Bayer, 14.10.2022
Viele Musiker:innen in schicker Kleidung halten ihre Instrumente in der Hand und lächeln in die Kamera.

Sie hat tatsächlich stattgefunden – die 8. Deutsche Brass Band Meisterschaft. Nach der corona­bedingten Absage 2020, sowie der Verschiebung von März 2022 auf Oktober 2022 wurde die deutsche Meisterschaft erfolgreich in Regensburg ausgespielt. Die Verantwortlichen im NBMB und der Nordbayerischen Brass Band sind sehr stolz und vor allem auch dankbar, dass die Nordbayerische Brass Band erfolgreich daran teilnehmen konnten. Es folgt ein Auszug aus dem Logbuch der Nordbayerischen Brass Band auf dem Weg zur Deutschen Meisterschaft.

Donnerstag, 11. November 2021

Die Vorbereitungen für die diesjährige Brass Band Phase sind im vollen Gange. Die „Mannschaft“ für die Frühjahrsphase ist nahezu vollständig, die Noten für das Pflichtstück („Cap Hoorn“ von Mario Bürki) sowie das Selbstwahlstück („Diversions on a Bass Theme“ von George Lloyd) wurden bestellt, sind geliefert und an die Musiker:innen verschickt – der ersten Probe steht nichts mehr im Weg. Das diesjährige Ziel der Phase ist die Teilnahme an der 8. Deutschen Brass Band Meisterschaft im März 2022 in Regensburg. Wir freuen uns sehr auf die erste Probe, um gemeinsam in See zu stechen!

Mittwoch, 15. Dezember 2021

Die Corona-Pandemie zwingt das Organisationsteam der DBBM dazu, die Meisterschaft von März auf Oktober 2022 zu verlegen. Große Frustration und Unsicherheit breitet sich unter den Band-Mitgliedern und dem Orga Team aus – hatte man doch die gesamte Planung auf März, und nicht auf Oktober ausgerichtet. Aber es hilft nichts – Augen zu, und durch.

Mittwoch, 2. Februar 2022

Weitere „Eisberge“ tun sich aufgrund der Verschiebung der Meiterschaft auf. Ein Teil unserer Mannschaft muss aus Termingründen das Schiff verlassen, und das Finden neuer geeigneter Teilnehmenden ist schwieriger als gedacht. Wir können uns gedoch auf die Unterstützung und das Netzwerk unserer Spieler:innen verlassen und schaffen es, neue Mitstreiter:innen an Bord zu holen.

Sonntag, 15. Mai 2022

Auf dem weiten  Weg hin zur Meisterschaft bekommen wir Unterstützung von unseren Dozent:innen, die uns in Registerproben auf die Teilnahme der DBBV vorbereiten. Erste Verluste erleiden wir in der Gesamtprobe, als der Taktstock unseres Dirigenten Mathias Wehr beim emotionalen Dirigat in der Verschalung des Schiffes hängen bleibt. Wir lassen uns nicht beirren und segeln weiter mutig in Richtung Cap Hoorn.

Sonntag, 03. Juli 2022

Sengende Hitze lässt die Moral der Truppe zur sonntäglichen Probenarbeit sinken. Wir leiden besetzungstechnisch unter der sogenannten Sommerflaute – sind aber begeistert von der Motivation und der Vorbereitung der noch übrig gebliebenen Besatzungsmitglieder. Frohen Mutes auf die Meisterschaft proben wir weiter an der Umsegelung des Cap Hoorns sowie den Variations on a Bass Theme.

Samstag, 24. September 2022

Wir zünden den Endspurt vor der Meisterschaft! Wir setzten noch einmal die Segel und holen uns mit Tim de Maesener einen hervorragenden Dozenten an Board, der der Band für die letzten Klippen und Strömungen auf dem Weg zur Meisterschaft den letzten Schliff verleit. Tim’s Probenarbeit ist eine Bereicherung und bringt uns als Band ungemein weiter auf dem Weg zur Meisterschaft. Tim bringt uns humorvoll die Klänge der perfekten Brass Band in kleinen Geschichten und Anekdoten näher – angefangen bei „Jean Petit“, dem breiten, klangvollen Franzosen, über den perfekten Sound von Wellen und Vögeln, bis zu der Erkenntnis, dass die höchste Note nicht immer die wichtigste und lauteste sein muss. Nach zwei Tagen an Board verlässt er das Schiff wieder, um sich seiner eigenen Mannschaft zu widmen – gestärkt und motiviert segelt die Brass Band weiter.

Freitag, 30. September 2022

Ein Rückschlag – die Mannschaft muss coronabedingt auf eine ihrer Tubistinnen verzichten.

Samstag, 01. Oktober 2022

Endlich steht sie an: Die 8. Deutsche Brass Band Meisterschaft in Regensburg. Die Wiedersehensfreude mit den anderen Bands, die ebenfalls allen Unwägbarkeiten getrotzt haben, ist groß. Wir liefern eine hervorragende Performance von „Cap Hoorn“ (Mario Bürki, Pflichtstück in der 1. Division) ab und sind sehr stolz auf unsere Leistung. Es bleibt spannend, ob die Jury dies ebenfalls so bewertet hat. Wir bereiten uns mental auf den nächsten Höhepunkt vor – die Performance unseres Selbstwahlstücks am Sonntag.

Sonntag, 02. Oktober 2022

Das Grande Finale steht an: „Diversions on a Bass Theme” (George Lloyd). Wir liefern auch heute wieder eine gute Leistung ab – die Spannung bis zur Bekanntgabe der Ergebnisse nach dem Gala Konzert bleibt hoch. Zunächst heißt es jedoch: Wiedersehensfreue mit unserem Gastdirigenten Tim de Maesener – dem Solo Hornisten der Brass Band Willebroek, die ein fantastisches Galakonzert gibt.

Letzten Endes erreichen wir einen 3. Platz in der First Division, auf den wir wirklich stolz sind. Die Luft bei der Wertung und den Platzierungen war sehr dünn – trennen uns nur 1,6 von möglichen 200 Punkten vom 1. Platz in der First Division. Wir haben viele postive Rückmeldungen zu unserer Bandleistung und auch den tollen Solistinnen und Solisten (Oliver Hummel, Cornet – Meike Reidelbach, Euphonium – Andreas Kleinhenz, Flügelhorn) erhalten.

Die gesamte Band – die am Samstag zum ersten Mal vollständig auf der Bühne saß – kann wirklich stolz auf das Ergebnis sein. Wir bedanken uns an dieser Stelle bei unseren Aushilfen, ohne die die Teilnahme nicht möglich gewesen wäre, und bei unserem „Steuermann“ Mathias Wehr, der uns erneut geschickt durch die Vorbereitung und den Wettbewerb navigiert hat.

Danke und herzlichen Glückwunsch ebanfalls an alle Bands in unserer Division: den Regensburgern zum 1. Platz, der A7 zum 2. Platz und ganz besonders unseren Brass Band Freunden aus Bamberg! Gerade mit den Bambergern verbindet uns eine enge Freundschaft, die wir nicht missen möchten. Danke an den Deutschen Brass Band Verband, die Organisatoren der Meisterschaften von der Brass Band Regensburg (Barney und Thomas) und allen, die zum Gelingen beigetragen haben.

Wir sind gespannt, wo uns die nächste Reise hin verschlägt. Bis dahin: Keep on Banding.

Mehrere Musiker:innen sitzen auf einer Bühne und musizieren gemeinsam vor Publikum.
Die Nordbayerische Brass Band bei ihrem Vortrag im Rahmen der Deutschen Brass Band Meisterschaften 2022...
Eine Frau interviewt zwei schick-gekleidete Männer.
... und beim Interview für die Zuschauer:innen im Livestream.
News-Archiv