Radiotipps von BR Heimat für den April 2024

Quelle: Bayerischer Rundfunk – Studio Nürnberg – Redaktion BR Heimat-Franken, April 2024
Ein Digitalradio mit BR-Heimat-Logo steht vor einer weißen Wand

Immer wieder sind in den Radiosendungen des Bayerischen Rundfunks auch unsere Mitgliedskapellen und Auswahlorchester zu hören.

Im Monat April 2024 empfiehlt die Redaktion BR Heimat-Franken - Studio Nürnberg folgende Sendungen auf BR Heimat, der Digitalwelle im Bayerischen Rundfunk (www.br.de/heimat-franken):

06.04.2024, 17.05 – 18.00 Uhr: Blasmusik-Konzert: Waterloo - Ein Lied für die Geschichtsbücher
Moderation: Karlheinz Brand

Am 6. April 1974 fand in der englischen Stadt Brighton das Finale des Eurovision Song Contest statt. Den ersten Platz belegte mit dem Lied „Waterloo“ die schwedische Gruppe ABBA, für die dieser Erfolg der Beginn ihrer internationalen Karriere war. Die Single mit dem Grand-Prix-Erfolg wurde in über 50 Ländern veröffentlicht und schaffte es in 11 Ländern, zum Nummer-eins-Hit zu werden. Im Jahr 2005 wurde „Waterloo“ sogar zum „besten Lied in der Geschichte des Wettbewerbs“ gekürt.
Genau 50 Jahre nach dem Finale von Brighton steht im Blasmusik-Konzert der Eurovision Song Contest und seine Geschichte im Mittelpunkt.
Die Musik kommt dabei von Harmonic Brass, dem Orchesterverein „Harmonie“ Ormesheim, dem Ettringer Holzbläserensemble, dem Bundespolizeiorchester München und anderen

13.04.2024, 11.05 – 13.00 Uhr: Treffpunkt Blasmusik: Das ultimative Gipfeltreffen - Egerländer und Oberkrainer gemeinsam auf Tour
Moderation: Werner Aumüller

Ernst Mosch und Slavko Avsenik haben mit ihren Orchestern in den 1950er Jahren neue Maßstäbe gesetzt. Ihre Klänge, inspiriert von Jazzharmonien und swingenden Rhythmen, sorgen bis heute generationsübergreifend für pure Lebensfreude. Die heutigen Orchester stehen in direkter Nachfolge bzw. Tradition ihrer Gründerväter und versprechen so ein musikalisches Feuerwerk „vom Original“!
In ihrer langen Geschichte sind sich die heutigen Protagonist*innen der beiden Orchester, insbesondere Ernst Hutter und Saso Avsenik, oft begegnet. Aus Kollegen wurden Freunde und immer mehr reifte die Idee, ein Album aufzunehmen und dieses im Rahmen einer gemeinsamen Tour zu präsentieren.
- Freunde, wir bleiben Freunde! - Dort finden sich einige der beliebtesten Titel jedes Orchesters sowie neue, gemeinsam eingespielte Stücke! Und egal ob neu oder bewährt: Alle Songs leben den einzigartigen Egerländer & Oberkrainer-Sound, der seit vielen Jahrzehnten ganze Volks- und Blasmusikgenerationen begeistert!

20.04.2024, 17.05 – 18.00 Uhr: Blasmusik-Konzert: Es grünt so grün - Der Frühling ist da!
Moderation: Karlheinz Brand

Mitte April hat der Frühling längst angefangen. Sowohl meteorologisch als auch kalendarisch ist der Winter schon im März zu Ende und der „Frühling lässt sein blaues Band wieder flattern durch die Lüfte“, wie es in einem Gedicht von Eduard Mörike heißt.
Zum Frühling gehört allerdings auch der Monat April, der seinem Ruf meist alle Ehre macht und sich ziemlich unberechenbar verhält. Nach der dunklen Jahreszeit, die diesmal nicht so kalt, dafür aber sehr nass war, ist die Freude über milde Temperaturen und die zunehmend grüner werdende Natur groß.
Das Blasmusik-Konzert begrüßt den Frühling mit viel Musik und guter Laune. Mit dabei sind die Tanzharmonie, das Musikkorps der Bayerischen Polizei, das Symphonische Blasorchester Kürnach und andere

27.04.2024, 11.05 – 13.00 Uhr: Treffpunkt Blasmusik: Vom Weihnachtslied zur Oberstufe - 40 Jahre Musikkapelle Ursensollen
Moderation: Werner Aumüller

Was im Jahr 1984 mit der musikalischen Ausbildung von sieben Mädchen und Jungen begann, hat sich inzwischen zu einem Symphonischen Blasorchester mit über 60 Musikerinnen und Musikern entwickelt. Als unverzichtbarer Kulturträger genießt die Musikkapelle ein hohes Ansehen in der Oberpfälzer Gemeinde Ursensollen. In Zusammenarbeit mit der Gemeinde und der Grundschule leistet man sich zwei Bläserklassen, darüber hinaus ein Nachwuchsorchester und eben das Hauptorchester.
Welch ein Glücksfall für Ursensollen, dass Stefan Neger als Eigengewächs die Musikkapelle im Jahr 1996 als musikalischer Leiter und Ausbilder übernimmt. Stefan Neger studierte Klarinette und Blasorchesterleitung an der Hochschule für Musik Nürnberg, sowie am Leopold-Mozart-Zentrum der Universität Augsburg. Mit ihm reift das Orchester zu einem Klangkörper mit Format.

Weitere Blasmusiksendungen auf BR Heimat: Montag bis Freitag von 17.05 bis 18.00 Uhr 

Bitte beachten Sie: Die Liste der Radio-Sendungen auf BR Heimat wurde uns vom Bayerischen Rundfunk zur Verfügung gestellt. Der NBMB überprüft nicht, ob diese Liste vollständig ist. Sollten Sie Kenntnis haben von weiteren Sendungen, in denen unsere Mitgliedskapellen und Auswahlorchester zu hören sind (auch auf anderen Sendern), so informieren Sie uns bitte!

News-Archiv